Chronik

Die Musikkapelle Leogang wurde im Jahr 1890 vom Lehrer Peter Höll gegründet. Seither trugen nicht mehr als sechs Kapellmeister die musikalische Verantwortung. Vier Langzeit-Kapellmeister verweisen auf eine gemeinsame Dienstzeit von 110 Jahren. Johann Riedlsperger war bis Jänner 2015 über 30 Jahre Kapellmeister der Musikkapelle Leogang.

Mit 09. Jänner 2015 hat Alois Hammerschmid das Kapellmeisteramt der Musikkapelle Leogang übernommen, die derzeit über 53 aktive Musikantinnen und Musikanten, 4 Maktetenderinnen und 4 Ehrenmitglieder verfügt. 20 MusikerInnen sind unter 20 Jahre alt. 15 JungmusikantInnen stehen zur Zeit in Ausbildung. Obmann ist Martin Maier. Auf Grund der historischen Bedeutung des Bergbaues in Leogang, trägt die Musikkapelle Leogang neben einer Pinzgauer Jägertracht auch eine Knappentracht. Im Jahreslauf treffen sich die MusikerInnen zu ungefähr 65 Register- und Gesamtproben sowie 60 Ausrückungen.

Mit den Musikkameraden aus dem Nachbarort Saalfelden besteht eine jahrzehntelange Freundschaft. Seit einigen Jahren verbindet die Orte Saalfelden und Leogang eine touristische Kooperation. Als Ergebnis dieser freundschaftlichen Zusammenarbeit der beiden Orte wurde von der Bürgermusik Saalfelden und der Trachtenmusikkapelle Leogang eine gemeinsame CD produziert.

Anlässlich des 125- Jahr Jubiläums im Jahr 2015 haben wir eine Festschrift gestaltet, in der auch die Chronik der Musikkapelle detaillierter aufgelistet ist.